• Kauf auf Rechnung
  • Kostenloser Versand & Retoure
  • Sicheres Einkaufen
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Sicher einkaufen mit Kauf auf Rechnung
  • Größtes GERRY WEBER Sortiment weltweit
Schließen
Weitere Shops

Schnell und einfach zu den Online Shops der anderen Marken wechseln und die Lieblingsstyles aus Ihrem Warenkorb direkt mitnehmen!

Plus Size Styling Tipps

Plus Size Styling-Tipps

So setzen Sie Ihre Kurven perfekt in Szene!
Mit ein paar Kurven mehr auf den Hüften kann man keine stylischen Outfits tragen? Das sehen wir aber anders! Viele Outfits wirken mit ein paar Kurven mehr sogar schöner, weil die Stoffe besser fließen. Mit ein paar einfachen Styling-Tipps kann man hier und da das ein oder andere Extra-Pfündchen ganz leicht wegschummeln und die Kurven gekonnt in Szene setzen.

Welche Do's and Don'ts Sie beim Styling unbedingt beachten sollten, um stylische Outfits zu kombinieren und sich nebenbei schlanker zu schummeln, erfahren Sie hier in unseren Plus Size Styling-Tipps!

Einfache Styling-Tipps für kurvige Frauen

Als Erstes muss mal mit einem alten Mode-Irrtum aufgeräumt werden: Extra weite Kleidung tut nichts für kurvige Körper! Der Zeltlook macht eher darauf aufmerksam, dass es etwas zu verstecken gibt, als dass er Problemzonen kaschiert. Um wirklich vorteilhaft gekleidet zu sein, solltet Sie zu Kleidungsstücken greifen, die Ihnen optisch gut tun.

Bei der Hosenwahl kommt es auf Ihr persönliches Wohlbefinden an. Wenn bei Ihrer Figur „alles oben“ ist und die Blicke deshalb lieber auf Ihre schmalen Beine gelenkt werden sollen, greifen Sie ruhig zu einer engen Jeans. Ansonsten gilt: Weite Hosen wie wadenlange Culottes umschmeicheln kurvige Figuren, ohne sie breiter wirken zu lassen. Dazu hohe Absätze für eine zusätzliche optische Streckung und fertig ist der Schlankmacher-Hosenlook.
Shop now: Hosen in großen Größen
Sind Sie lieber luftig im Kleid unterwegs? Dann gehört das kleine Schwarze unbedingt in Ihren Kleiderschrank! Schwarz macht schlank und der Klassiker unter den Kleidern lässt sich zu jedem Anlass passend kombinieren. Besonders vorteilhaft für Plus Size Figuren sind Kleider in A-Linie und Wickelkleider.
Shop now: Figurschmeichelnde Kleider
Eine gute Alternative zum Kleid ist der Midi-Rock, dessen Länge im Moment total im Trend liegt. Greifen Sie dabei am besten zu einer A-Linie: Das ist der optimale Schnitt, um die Bauch-Beine-Po-Zone zu kaschieren. Eine figurschmeichelnde Sanduhrfigur-Silhouette zaubern Sie sich ganz einfach, wenn Sie Ihr Shirt dabei lässig in den Rock stecken.
Abendkleid Midi-Länge

Die Rocklänge: kaschieren oder betonen?

Bodenlange Kleider sind ebenfalls sehr wirkungsvoll in großen Größen. Sie eignen sich hervorragend für sehr feierliche Events, an denen eine Abendgarderobe vorausgesetzt wird. Solch ein Kleid garantiert Ihnen in jedem Fall einen Wow-Effekt, zudem kaschiert es kräftige Waden.

In dieser Saison voll im Trend liegt die Midi-Länge, damit zeigen Sie einen Hauch Bein und betonen schöne Knöchel. Bei der Midi-Länge werden außerdem die Oberschenkel und Knie bedeckt und somit, für manche Frauen, unliebsame Stellen kaschiert.
Shop now: Angesagte Midi-Röcke
Plus Size Abendkleider Helfer kräftiger Arme

Die richtige Armellänge

Der Halbarm bzw. der Mailänder Arm ist eine besonders bevorzugte Länge bei festlicher Mode ab Größe 42. Mit ihm wirken Sie angezogen, während er gleichzeitig krätigeren Oberarmen schmeichelt. Damen mit schlanken Armen können Kleider oder Blusen ohne Arm schön tragen. Sie haben einen besonderen Look für Ihren nächsten Anlass gefunden, er ist jedoch ärmellos? Trotz Problemzonen am Arm müssen Sie nicht darauf verzichten. 
Halbtransparente Shirts zum Unterziehen sind so konzipiert, dass sie unter dem Kleid nicht auftragen und nirgends einschneiden. Alternativ können Boleros oder Stolen die Arme schön umschmeicheln.

Formwunder Shapewear

Jetzt bitte keine falsche Scham: Selbst (so gut wie alle) gertenschlanken Schauspielerinnen auf den roten Teppichen dieser Welt tragen klammheimlich Shapewear unter ihren figurbetonten Roben. Und auch Sie sollten sich die Schummelunterwäsche unbedingt zulegen. Sie formet den Körper zusätzlich und der Schlank-Mach-Effekt tritt sofort ein.

Für jedes Outfit bekommen Sie mittlerweile das passende Modell: Als ganzes Kleid, als kurze Hose oder als Rock. Erhältlich ist alles, was Sie für eure vorteilhafte Looks brauchen! Und das Beste: Shapewear ist in den letzten Jahren richtig trendy geworden: Shapewear oder sexy Body, wer kann das mittlerweile noch so genau sagen?

Wer trotzdem lieber herkömmliche Unterwäsche tragen möchte, sollte zu nahtlosen Slips greifen. So vermeiden Sie unschöne Abdrücke unter Hosen oder Kleidern.

Styling-Tipps für festliche Anlässe

Egal, ob als Gast bei einer Hochzeit, bei einem runden Geburtstag oder einem Abschlussball: Beim Stylen von festlicher Kleidung gilt es, einige Besonderheiten zu beachten.
Plus Size Abendkleider Glanz und Funkel

Das Material macht den Unterschied

Ob ein Style hochwertig und elegant wirkt zeigt sich oft im Material. Spitze ist besonders edel und eignet sich sehr gut für anlässliche Curvy Fashion. Achten Sie auf elastische Materialien, sie garantieren einen besonderen Tragekomfort und lassen nichts einschneiden. Zudem sollte die Spitze hautfarben unterlegt sein, das macht sie blickdicht und besonders schmeichelhaft.
Eine Alternative zur Spitze sind paillettenbesetzte Stoffe. Der Glanz lässt auch die Trägerin erstrahlen und das Funkeln ist eben genau das Richtige für besondere Anlässe. In der Kombination mit Softtüll ist der perfekte Auftritt garantiert.
Plus Size Abendkleider Styling

Das Styling - der Feinschliff für den Look

Die Hochsteckfrisur ist der Klassiker zu einem festlichen Anlass mit dem Sie nichts falsch machen können. Wenn Sie zu einem rundlichen Gesicht neigen, dann achten Sie auf Bewegung und Spiel in der Haarpartie um Ihr Gesicht. Das schmeichelt der Form und wirkt elegant und natürlich zugleich. Wenn Sie offene Schuhe tragen, sollten Sie auf gepflegte Füße und Nägel achten. Passen Sie den Nagellack der Farbe Ihres Looks an und wählen Sie natürlich denselben Lack für Finger und Füße. Die richtige Strumpfhose wirkt wie Make-up für Ihre Beine, sie kann kleine Makel ausgleichen und verleiht den Beinen einen besonderen Glow.

Die 3 größten No-Gos

  1. Presswurst-Look: Wir Frauen sind ja eitel und finden die nächstkleinere Größe immer attraktiver als die, die eigentlich besser sitzen würde. Trotzdem sollten wir alle unbedingt darauf achten, dass die Kleidung nicht zu eng ist und nicht am Rücken auf BH-Höhe einschneidet. Auch Hosen, die auf Hüfthöhe oder in den Kniekehlen sehr viele Falten werfen, sehen unvorteilhaft aus und wirken sich negativ auf den gesamten Look aus.
  2. Flache Schuhe können Sie natürlich tragen, jedoch gibt es einige Hosenmodelle, die für wirklich jeden Figurtyp unvorteilhaft aussehen. Ganz vorne dabei ist die Kombination von Bootcut Jeans und Ballerinas. Greifen Sie lieber zu angesagten Kitten Heels (3-5cm Absatz). Sie sind nicht zu hoch, strecken aber trotzdem und sorgen für einen schönen Hüftschwung.
  3. Bei Outfits zählt kommt es immer auf den Gesamteindruck an. Deshalb solltet Sie auch bei den Accessoires darauf achten, dass sie zu Ihrem Stil und Körper passen. Durch eine kleine Umhängetasche oder eine Clutch verschieben sich die Proportionen unvorteilhaft: Die Tasche wirkt noch kleiner und Sie dementsprechend fülliger als Sie sind! Greifen Sie lieber zu einer klassischen Henkeltasche oder einem mittelgroßen Shopper.