GERRY WEBER
4.71 5 7579
  • Kauf auf Rechnung
  • Sicheres Einkaufen
  • Kostenloser Versand
  • DHL GoGreen
  • Click & Reserve
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Retoure

Tops: Trends

Für die einen ist es ein simples Basic, für die anderen das It-Piece des Sommers. Der Grund dafür ist leicht erklärt: Tops können beim Outfit den Ton angeben, müssen es aber nicht. Ob klassischer Ripp-Stoff oder lässiges T-Shirt-Material, ob mit Prints, uni oder spitzenbesetzt – die auf den ersten Blick unscheinbar wirkenden Tops sind so wunderbar wandelbar, dass sie den Grundstein für nahezu jeden Look legen können.

So kombinieren Sie Tops

Schlichte, unifarbene Tank-Tops eignen sich hervorragend als Basic unter Businessblazern, Leinensakkos und lässigen Jeansjacken. Durch ihren speziellen Schnitt sind sie aber auch ideale Partner für den in der Übergangszeit unerlässlichen Lagenlook. Zur modischen Hauptattraktion wird das unaufgeregte Shirt aber erst in Kombination mit Destroyed Jeans, High-Waist-Shorts und Maxiröcken. Dann dürfen Sie auch ruhig mit knalligen Neonfarben oder stilvollen Sorbettönen experimentieren.

Exklusiver Fashion-Tipp

Tops gibt es in den unterschiedlichsten Schnittvarianten. Doch wem steht welcher Schnitt? Klassische Trägertops sind nur etwas für wirklich schlanke, durchtrainierte Figuren. Kurvigere Frauen sollten eher zu den locker geschnittenen Longtops greifen. Derzeit voll im Trend: Tops im Tunika-Stil. Die sind perfekt für heiße Sommertage und umspielen gekonnt das eine oder andere Problemzönchen.

Damen Tops


Sporttop
Bleistiftrock mit Stretchkomfort
Top organic cotton
Top organic cotton
Top organic cotton
Shirt mit Wasserfallausschnitt
Ripp-Top mit Schulterpolstern
Basic-Top
Figurformendes Shapewear-Top
Ripp-Top mit Schulterpolstern
Bleistiftrock mit Stretchkomfort
Top organic cotton
Shirt mit Wasserfallausschnitt
Top organic cotton
Figurformendes Shapewear-Top

Tops: Trends

Für die einen ist es ein simples Basic, für die anderen das It-Piece des Sommers. Der Grund dafür ist leicht erklärt: Tops können beim Outfit den Ton angeben, müssen es aber nicht. Ob klassischer Ripp-Stoff oder lässiges T-Shirt-Material, ob mit Prints, uni oder spitzenbesetzt – die auf den ersten Blick unscheinbar wirkenden Tops sind so wunderbar wandelbar, dass sie den Grundstein für nahezu jeden Look legen können.

So kombinieren Sie Tops

Schlichte, unifarbene Tank-Tops eignen sich hervorragend als Basic unter Businessblazern, Leinensakkos und lässigen Jeansjacken. Durch ihren speziellen Schnitt sind sie aber auch ideale Partner für den in der Übergangszeit unerlässlichen Lagenlook. Zur modischen Hauptattraktion wird das unaufgeregte Shirt aber erst in Kombination mit Destroyed Jeans, High-Waist-Shorts und Maxiröcken. Dann dürfen Sie auch ruhig mit knalligen Neonfarben oder stilvollen Sorbettönen experimentieren.

Exklusiver Fashion-Tipp

Tops gibt es in den unterschiedlichsten Schnittvarianten. Doch wem steht welcher Schnitt? Klassische Trägertops sind nur etwas für wirklich schlanke, durchtrainierte Figuren. Kurvigere Frauen sollten eher zu den locker geschnittenen Longtops greifen. Derzeit voll im Trend: Tops im Tunika-Stil. Die sind perfekt für heiße Sommertage und umspielen gekonnt das eine oder andere Problemzönchen.