GERRY WEBER
4.73 5 9847
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenloser Versand
  • Sicheres Einkaufen

Was zeichnet ein Damen Strickkleid aus?

Wer auf einen zeitlos eleganten Modetrend setzten möchte, welcher mehrere Saisons überdauert und sich zusätzlich jeder Gelegenheit mühelos anpasst, kommt an einem Strickkleid nicht vorbei.

Damen Strickkleider sind Klassiker, wirken sehr hochwertig und sind gleichzeitig dezent. Sie überzeugen durch den Tragekomfort und einer mühelosen Eleganz.

Frieren ist nicht! Gestricktes ist ein wichtiger Teil unserer Garderobe und für kuschelige Stylings im Sommer ebenso wenig wegzudenken wie bei kalten Temperaturen. Isolierende Eigenschaften sind mindestens genauso typisch für das Kleid wie ein wohlfühlender Kragen und die weiche Masche, aus der sie üblicherweise bestehen. Diese Langarm-Kleider sind mindestens genauso beliebt wie anderer Strick.

In welchen Varianten gibt es Strickkleider?

Das begehrte Kleid ist in vielseitigen Variationen verfügbar. Kein Wunder, denn es zählt zu dem beliebtesten Strick mindestens genauso sehr wie Pullover. Daher finden Sie bei GERRY WEBER eine große Auswahl an Strickkleidern in vielen verfügbaren Größen von 34 bis Größe 48 in lässigen und eleganten Passformen.

Gestrickte Kleider gibt es in unterschiedlichen Längen, Strickarten und Mustern. Die Schnitte reichen von geraden Schnitten, über oversized bis feminin. Dank einer eng anliegenden Passform und spannenden Cut-Outs kann auch ein Langarm-Kleid alle Blicke auf sich ziehen und Damen können ihre weibliche Silhouette betonen. In der neuen Kollektion von TAIFUN entdecken Sie trendige Modelle in klassischem Schwarz, aber auch mutige Farben gepaart mit einem lässigen Look.

Auch in großen Größe finden die Kleider ihren Einsatzbereich. So bietet SAMOON Strickkleider online und in den Filialen in Plus Size Größen von 42 bis Größe 56 an, die auch breite Hüften schmeichelnd umspielen.

Die unterschiedlichen Längen

Wie auch andere Kleider sind Strickkleider in den Längen Mini, Midi und Maxi erhältlich.

Maxikleider reichen mindestens bis zum Knöchel und geben durch die Länge an besonders kalten Tagen Wärme ab. Sie umhüllen im kuscheligen Strick und halten uns im Herbst und Winter warm.

Ein Midi-Kleid ist die perfekte Wahl für alle Figurtypen. Der Saum reicht bis Wadenmitte, wodurch dies an jeder Frau großartig aussieht. Die Midi-Länge ist außerdem bequem und praktisch im Alltag.

Minikleider lenken den Blick auf die Knie. Mit freiem Bein können Sie dem kurzen Strickkleid einen verführerischen femininen Touch geben. Kombinieren Sie eine blickdichte Strumpfhose bei kalten Temperaturen.

Bereit für den Herbst und Winter?

Damen mit Gespür für Mode freuen sich umso mehr auf einen Wechsel im Kleiderschrank. Denn die modischen Strickkleider eröffnen die Saison. Sie sind bequeme Key-Pieces und Essentials zugleich. Ob zum Herbstspaziergang, in Büro oder für einen angesagten Casual-Look. Ein Langarm-Kleid mit einem Rundhalsausschnitt oder einem V-Ausschnitt begleitet Sie durch jeden kalten Herbst- und Wintertag!

Welche Strickkleider eignen sich im Winter?

Mit den ersten frostigen Tagen bekommt die winterliche Ausführung des Kleides dunklere Farben wie Schwarz, aber auch weitere wärmende Eigenschaften. Lange Ärmel, dickere Maschen, ein kuscheliger Rollkragen sowie warmhaltende Materialien mit Kaschmir-Anteil machen das Langarm-Strickkleid im Grobstrick zu einem Must-Have bei kalten Temperaturen.

Noch mehr Kuschelfaktor für Ihr Outfit?

Hochwertige Materialien wie etwa Kaschmir und Schurwolle lohnen sich bei einem Strickkleid besonders. Als klassisches Modell in einer neutralen Farbe setzten Sie in ein qualitatives Lieblingsteil, welches eine modische Investition über mehrere Jahre ist. Die besonderen Garne zeichnen sich durch hohen Wärmeeffekt aus und fühlen flauschig an.

Strickkleider für Damen werden in den meisten Fällen aus einem Mischgewebe hergestellt. Polyacryl kommt in Kombination mit Wolle häufig zum Einsatz, denn die Kunstfasern verstärkt die positiven Eigenschaften. Zudem ist ein Strickteil mit Polyacryl- oder Viskoseanteil noch weicher im Griff und trocknet sehr viel schneller.

Trägt man Strickkleider nur im Herbst oder Winter?

Zwar steht ein Strickkleid symbolisch für Herbst und Winter, doch das Trendkleid hat es auch in die warme Jahreszeit geschafft. Ein geripptes Strickkleid kommt gerne auch an wärmeren Tagen zum Einsatz, denn es gibt sie auch in leichten Ausführungen: Hier eignet sich etwa grobmaschiger Strick aus Baumwolle ideal!

Wie kombiniere ich ein Damen Strickkleid?

Passend für oben drüber

Sie haben noch nicht die passende Jacke gefunden? Wir helfen Ihnen, das richtige Modell zu Ihrer Kleiderlänge zu finden.

Wählen Sie bei langen Kleidern kurze Jacken. Diese können je nach Temperatur Oversize-Lederjacken, Pufferjacken oder kuschelige Teddyjacken sein. Haben Sie sich für ein kurzes Kleid entschieden, so achten Sie darauf, dass das Kleid unter Ihrem Kurzmantel hervorblitzt. Alternativ können Sie auf einen langen Mantel zurückgreifen.

Kann ich ein Strickkleid auch im Büro tragen?

Ein elegantes Strickkleid mit langen Ärmeln ist eine hervorragende Alternative zu Pullover mit Hose für einen Business-Look. Setzten Sie unbedingt auf schlichte Modelle in unifarben wie schwarz, grau oder blau. Die Passform sollte für ein seriöses Auftreten wadenlang sein und einen geraden Schnitt haben. Kleider in A-Linie passen ebenfalls.

Welche Schuhe kann ich kombinieren?

Das richtige Schuhwerk rundet ein gelungenes Outfit ab. Zu Strickkleidern lassen sich viele Modelle stylen. Wählen Sie je nach Anlass und Kleiderlänge die passenden Schuhe.

Maxikleider eignen sich vor allem für große Frauen mit flachem Schuhwerk. Doch auch kleine Frauen dürfen sich an die lange Ausführung des Kleides herantrauen. Stiefel mit einem hohen Absatz mogeln gekonnt ein paar Zentimeter dazu.

Midi-Kleider haben die perfekte Länge, um sowohl mit flachen Boots als auch mit Absatzschuhen getragen zu werden. Stiefeletten verleihen dem Outfit im Nu einen eleganten Look.

Ganz besonders im Trend sind flache Overknee-Stiefel zu Minikleidern. Aber auch derbe Ankle-Boots eignen sich hervorragend für einen stylischen Stilbruch.

Welche Muster sind gerade modern?

Strickkleider sind bekannt für ihren puristischen Look in beige und schwarz. Sie kommen in groben Texturen und können durch Accessoires wie Ketten, Gürtel oder Schals ein besonderes Aussehen kreieren. Wem dies nicht genug ist, setzt auf Farben oder Muster.

Basics wie Streifen kommen in der Regel immer gut und können zudem der Figur schmeicheln. Entscheiden Sie sich für vertikale Linien, da diese die Silhouette optisch strecken.

Grafische Muster zieren moderne Kleider und machen sie zu einem Hingucker. Ein ebenso beliebtes Muster ist das Norweger-Design. Vor allem an den Feiertagen ist das traditionelle Strickmuster in rustikaler Anmutung ein gern gesehenes Design, welches Sie in garantiert Stimmung bringt.

Ein Materialmix aus unterschiedlichen Stoffen bringt noch mehr Spannung. Mit einer Mischung aus Wolle und Seide oder Wolle und Leder wird ein angesagtes Outfit kreiert.

Welches Strickkleid zu welcher Figur?

Sie können aufatmen! Die gestrickten Kleider sind wahre Allrounder und passen sich der Körperform einer jeden Dame an. Größe und Gewicht spielen dabei keine Rolle.

Glücklicherweise gibt es heutzutage keine Gos und No-Gos in der Modewelt. Shoppen Sie das Kleid in dem Schnitt, in dem Sie sich wohlfühlen!

Die richtige Pflege

Achten Sie wie bei anderem Strick auf die richtige Reinigung und Trocknung. Wie man es wäscht, wird vom Material beeinflusst.

Sensible Materialien, die aus Wollanteilen oder sogar Kaschmir bestehen, sollten per Hand gereinigt werden. In der Waschmaschine wählen Sie einen Schonwaschgang bei nicht mehr als 30 °C. Achten Sie in jedem Fall auf ein mildes Waschmittel, welches für Wolle geeignet ist. Trocknen Sie Ihr Strickkleid in gelegtem Zustand auf dem Boden. So garantiert Ihnen Ihr neuer Favorit ein langes, modisches Vergnügen! 

Strickkleider


Strickkleid mit Lift Up Kragen
Strickkleid mit Plissee-Ärmeln
Strickkleid mit Rollkragen
Strickkleid mit Rollkragen
Kleid mit Rippenstrick
Strickkleid mit Rollkragen
Strickkleid mit Stehkragen
Lässiges Kleid
Strickkleid mit Fancy Kragen

Was zeichnet ein Damen Strickkleid aus?

Wer auf einen zeitlos eleganten Modetrend setzten möchte, welcher mehrere Saisons überdauert und sich zusätzlich jeder Gelegenheit mühelos anpasst, kommt an einem Strickkleid nicht vorbei.

Damen Strickkleider sind Klassiker, wirken sehr hochwertig und sind gleichzeitig dezent. Sie überzeugen durch den Tragekomfort und einer mühelosen Eleganz.

Frieren ist nicht! Gestricktes ist ein wichtiger Teil unserer Garderobe und für kuschelige Stylings im Sommer ebenso wenig wegzudenken wie bei kalten Temperaturen. Isolierende Eigenschaften sind mindestens genauso typisch für das Kleid wie ein wohlfühlender Kragen und die weiche Masche, aus der sie üblicherweise bestehen. Diese Langarm-Kleider sind mindestens genauso beliebt wie anderer Strick.

In welchen Varianten gibt es Strickkleider?

Das begehrte Kleid ist in vielseitigen Variationen verfügbar. Kein Wunder, denn es zählt zu dem beliebtesten Strick mindestens genauso sehr wie Pullover. Daher finden Sie bei GERRY WEBER eine große Auswahl an Strickkleidern in vielen verfügbaren Größen von 34 bis Größe 48 in lässigen und eleganten Passformen.

Gestrickte Kleider gibt es in unterschiedlichen Längen, Strickarten und Mustern. Die Schnitte reichen von geraden Schnitten, über oversized bis feminin. Dank einer eng anliegenden Passform und spannenden Cut-Outs kann auch ein Langarm-Kleid alle Blicke auf sich ziehen und Damen können ihre weibliche Silhouette betonen. In der neuen Kollektion von TAIFUN entdecken Sie trendige Modelle in klassischem Schwarz, aber auch mutige Farben gepaart mit einem lässigen Look.

Auch in großen Größe finden die Kleider ihren Einsatzbereich. So bietet SAMOON Strickkleider online und in den Filialen in Plus Size Größen von 42 bis Größe 56 an, die auch breite Hüften schmeichelnd umspielen.

Die unterschiedlichen Längen

Wie auch andere Kleider sind Strickkleider in den Längen Mini, Midi und Maxi erhältlich.

Maxikleider reichen mindestens bis zum Knöchel und geben durch die Länge an besonders kalten Tagen Wärme ab. Sie umhüllen im kuscheligen Strick und halten uns im Herbst und Winter warm.

Ein Midi-Kleid ist die perfekte Wahl für alle Figurtypen. Der Saum reicht bis Wadenmitte, wodurch dies an jeder Frau großartig aussieht. Die Midi-Länge ist außerdem bequem und praktisch im Alltag.

Minikleider lenken den Blick auf die Knie. Mit freiem Bein können Sie dem kurzen Strickkleid einen verführerischen femininen Touch geben. Kombinieren Sie eine blickdichte Strumpfhose bei kalten Temperaturen.

Bereit für den Herbst und Winter?

Damen mit Gespür für Mode freuen sich umso mehr auf einen Wechsel im Kleiderschrank. Denn die modischen Strickkleider eröffnen die Saison. Sie sind bequeme Key-Pieces und Essentials zugleich. Ob zum Herbstspaziergang, in Büro oder für einen angesagten Casual-Look. Ein Langarm-Kleid mit einem Rundhalsausschnitt oder einem V-Ausschnitt begleitet Sie durch jeden kalten Herbst- und Wintertag!

Welche Strickkleider eignen sich im Winter?

Mit den ersten frostigen Tagen bekommt die winterliche Ausführung des Kleides dunklere Farben wie Schwarz, aber auch weitere wärmende Eigenschaften. Lange Ärmel, dickere Maschen, ein kuscheliger Rollkragen sowie warmhaltende Materialien mit Kaschmir-Anteil machen das Langarm-Strickkleid im Grobstrick zu einem Must-Have bei kalten Temperaturen.

Noch mehr Kuschelfaktor für Ihr Outfit?

Hochwertige Materialien wie etwa Kaschmir und Schurwolle lohnen sich bei einem Strickkleid besonders. Als klassisches Modell in einer neutralen Farbe setzten Sie in ein qualitatives Lieblingsteil, welches eine modische Investition über mehrere Jahre ist. Die besonderen Garne zeichnen sich durch hohen Wärmeeffekt aus und fühlen flauschig an.

Strickkleider für Damen werden in den meisten Fällen aus einem Mischgewebe hergestellt. Polyacryl kommt in Kombination mit Wolle häufig zum Einsatz, denn die Kunstfasern verstärkt die positiven Eigenschaften. Zudem ist ein Strickteil mit Polyacryl- oder Viskoseanteil noch weicher im Griff und trocknet sehr viel schneller.

Trägt man Strickkleider nur im Herbst oder Winter?

Zwar steht ein Strickkleid symbolisch für Herbst und Winter, doch das Trendkleid hat es auch in die warme Jahreszeit geschafft. Ein geripptes Strickkleid kommt gerne auch an wärmeren Tagen zum Einsatz, denn es gibt sie auch in leichten Ausführungen: Hier eignet sich etwa grobmaschiger Strick aus Baumwolle ideal!

Wie kombiniere ich ein Damen Strickkleid?

Passend für oben drüber

Sie haben noch nicht die passende Jacke gefunden? Wir helfen Ihnen, das richtige Modell zu Ihrer Kleiderlänge zu finden.

Wählen Sie bei langen Kleidern kurze Jacken. Diese können je nach Temperatur Oversize-Lederjacken, Pufferjacken oder kuschelige Teddyjacken sein. Haben Sie sich für ein kurzes Kleid entschieden, so achten Sie darauf, dass das Kleid unter Ihrem Kurzmantel hervorblitzt. Alternativ können Sie auf einen langen Mantel zurückgreifen.

Kann ich ein Strickkleid auch im Büro tragen?

Ein elegantes Strickkleid mit langen Ärmeln ist eine hervorragende Alternative zu Pullover mit Hose für einen Business-Look. Setzten Sie unbedingt auf schlichte Modelle in unifarben wie schwarz, grau oder blau. Die Passform sollte für ein seriöses Auftreten wadenlang sein und einen geraden Schnitt haben. Kleider in A-Linie passen ebenfalls.

Welche Schuhe kann ich kombinieren?

Das richtige Schuhwerk rundet ein gelungenes Outfit ab. Zu Strickkleidern lassen sich viele Modelle stylen. Wählen Sie je nach Anlass und Kleiderlänge die passenden Schuhe.

Maxikleider eignen sich vor allem für große Frauen mit flachem Schuhwerk. Doch auch kleine Frauen dürfen sich an die lange Ausführung des Kleides herantrauen. Stiefel mit einem hohen Absatz mogeln gekonnt ein paar Zentimeter dazu.

Midi-Kleider haben die perfekte Länge, um sowohl mit flachen Boots als auch mit Absatzschuhen getragen zu werden. Stiefeletten verleihen dem Outfit im Nu einen eleganten Look.

Ganz besonders im Trend sind flache Overknee-Stiefel zu Minikleidern. Aber auch derbe Ankle-Boots eignen sich hervorragend für einen stylischen Stilbruch.

Welche Muster sind gerade modern?

Strickkleider sind bekannt für ihren puristischen Look in beige und schwarz. Sie kommen in groben Texturen und können durch Accessoires wie Ketten, Gürtel oder Schals ein besonderes Aussehen kreieren. Wem dies nicht genug ist, setzt auf Farben oder Muster.

Basics wie Streifen kommen in der Regel immer gut und können zudem der Figur schmeicheln. Entscheiden Sie sich für vertikale Linien, da diese die Silhouette optisch strecken.

Grafische Muster zieren moderne Kleider und machen sie zu einem Hingucker. Ein ebenso beliebtes Muster ist das Norweger-Design. Vor allem an den Feiertagen ist das traditionelle Strickmuster in rustikaler Anmutung ein gern gesehenes Design, welches Sie in garantiert Stimmung bringt.

Ein Materialmix aus unterschiedlichen Stoffen bringt noch mehr Spannung. Mit einer Mischung aus Wolle und Seide oder Wolle und Leder wird ein angesagtes Outfit kreiert.

Welches Strickkleid zu welcher Figur?

Sie können aufatmen! Die gestrickten Kleider sind wahre Allrounder und passen sich der Körperform einer jeden Dame an. Größe und Gewicht spielen dabei keine Rolle.

Glücklicherweise gibt es heutzutage keine Gos und No-Gos in der Modewelt. Shoppen Sie das Kleid in dem Schnitt, in dem Sie sich wohlfühlen!

Die richtige Pflege

Achten Sie wie bei anderem Strick auf die richtige Reinigung und Trocknung. Wie man es wäscht, wird vom Material beeinflusst.

Sensible Materialien, die aus Wollanteilen oder sogar Kaschmir bestehen, sollten per Hand gereinigt werden. In der Waschmaschine wählen Sie einen Schonwaschgang bei nicht mehr als 30 °C. Achten Sie in jedem Fall auf ein mildes Waschmittel, welches für Wolle geeignet ist. Trocknen Sie Ihr Strickkleid in gelegtem Zustand auf dem Boden. So garantiert Ihnen Ihr neuer Favorit ein langes, modisches Vergnügen!