GERRY WEBER
4.62 5 11785
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenloser Versand ab 200 €
  • Sicheres Einkaufen
Einfache Tipps zur Fleckenentfernung aus Kleidung

Flecken entfernen

S.O.S.-Tipps gegen Rotwein, Schokolade und Co.

Kurz nicht aufgepasst, abgelenkt gewesen oder mal wieder ein Tag, an dem einfach nichts rund läuft – schon ist das Malheur passiert und ein fieser Fleck macht sich auf der Lieblingsbluse breit. Was jetzt? Generell gilt bei allen Fleckenarten: Schnelle Hilfe ist die beste Hilfe! Behandeln Sie Flecken umgehend, damit sie gar nicht erst die Chance haben, einzutrocknen. Wir zeigen Ihnen die effektivsten Behandlungstipps der häufigsten Fleckenarten!

Inhalt:


Die besten Hausmittel zur Fleckenentfernung

Hausmittel sind in Flecken-Notfällen meistens die erste Wahl, denn die meisten davon hat jeder von uns zu Hause. Am effektivsten gegen die meisten Fleckenarten sind Backpulver und Zitronensaft, die aufgrund ihrer bleichenden Wirkung auch Flecken auf weißer Wäsche entfernen können. Weitere einfache Mittel zur Fleckenentfernung sind Flüßigwaschmittel, Mineralwasser, Kartoffelmehl, Löschpapier, Gallseife und (reiner) Alkohol oder Waschbenzin.

Die 5 hartnäckigsten Fleckenarten

1. Rotweinflecken entfernen

Fangen wir am besten direkt mit dem schlimmsten Albtraum aller Textilien an: Rotweinflecken! Mal kurz nicht aufgepasst, eine ausladende Handbewegung zu viel und schon ist es passiert – der gute Wein träufelt in seinem dunklen Rot auf die Couch, die neue Bluse oder die geliebte Jeans. Jetzt gilt es, keine Zeit zu verlieren, damit der Fleck gar nicht erst eintrocknet:
Kann man Rotweinflecken mit Salz entfernen
  1. Tupfen Sie zunächst mit einem weißen Baumwoll- oder Papiertuch von außen nach innen auf den Fleck, um so viel Flüssigkeit wie möglich aufzusaugen. Achtung: Vermeiden Sie Wischen und benutzen Sie keine bunten Lappen, die ihrerseits Farbe an das Kleidungsstück abgeben könnten.
  2. Eines der wirkungsvollsten Hausmittel ist kohlensäurehaltiges Mineralwasser. Die Kohlensäure löst den Fleck auf und verhindert ein Festsetzen im Gewebe – je mehr Kohlensäure das Wasser enthält, umso stärker die Wirkung. Tupfen Sie den Fleck erneut vorsichtig weg und wiederholen Sie diesen Schritt mehrfach.
  3. Geben Sie reichlich Salz auf den Fleck, um die Feuchtigkeit aus der Kleidung zu ziehen.

Noch keinen Erfolg gehabt? Hier finden Sie weitere Tipps für hartnäckige Rotweinflecken.
Fettflecken aus Kleidung entfernen

2. Fettspritzer entfernen

Einmal kurz beim Kochen zu ausgiebig mit dem Radio mitgesungen und schon waren die Fettspritzer schneller als der Deckel auf dem Topf. Fettflecken auf der geliebten Kleidung – einfach unschön. Mit unseren Tipps können sie fettigen Flecken schnell an den Kragen gehen:

  1. Sofort-Hilfe: Ein frischer Fettfleck lässt sich am besten mit Öl oder Speisestärke entfernen. Geben Sie das gewählte Hausmittel auf den Fleck, um die Feuchtigkeit aus dem Stoff zu ziehen. Auf hitzeverträgliche Materialien können Sie Löschpapier legen und kurz mit dem Bügeleisen darüber gleiten.
  2. Vor dem Waschgang: Spülmittel auf den Fettfleck geben und einziehen lassen. Bei wie viel Grad die Kleidung in der Waschmaschine sauber wird, erfahren Sie im jeweiligen Pflegeetikett.
Haben Sie den Fleck zu spät bemerkt? Eingetrocknete Fettflecken lassen sich mit Hilfe von Fettlösern entfernen. Lassen Sie das betroffene Kleidungsstück in purem Spülmittel oder Alkohol über Nacht einweichen (oder alternativ in spezielle Fleckenentferner aus dem Handel) und starten Sie danach noch einmal einen Waschgang in der Maschine.

Schon gewusst: Fettflecken aus weißer Kleidung zu entfernen ist mit diesen Tipps am vielversprechendsten, da hier die Farbe nicht beschädigt wird.
Wie entfernt man Schokolade aus Kleidung

3. Schokoladenfleck entfernen

Wir lieben Schokolade, doch auf einem frischen weißen T-Shirt ist ein brauner Schokoladenfleck einfach nicht wünschenswert. Wir haben drei Methoden zusammengesucht, mit denen Sie einen Schokofleck schnell entfernen können:

1. Sofort-Hilfe mit Tafelmesser und Mineralwasser
Ist der Unfall beim Naschen gerade erst passiert, greifen Sie schnell zu einem Tafelmesser, um die Schokolade vom betroffenen Kleidungsstück abzukratzen. Üben Sie dabei nicht zu viel Druck aus, um den Fleck nicht einzudrücken. Unser Extra-Tipp: Ist die Schokolade zu weich, legen Sie das Shirt/Hose/Kleid für zwei Stunden ins Tiefkühlfach. Gefrorene Schokolade lässt sich leichter abkratzen.
Zusätzlich können Sie gegen den frischen Fleck mit Mineralwasser vorgehen: Gießen Sie sofort etwas Mineralwasser (wichtig: mit Kohlensäure!) auf den Fleck und lassen diesen ca. 10 Minuten einweichen, bevor Sie ihn in die Waschmaschine geben. Sollte ein dunkler Rand übrig bleiben, fahren Sie mit Tipp 2 oder 3 fort.

2. Schokoladenfleck mit Zitronensaft entfernen
Achtung: Dieser Tipp gilt ausschließlich für weiße Kleidung, denn Zitronensäure kann die Farbe ausbleichen.
Ist der Fleck hartnäckig, können Sie ihm mit Zitronensaft zuleibe rücken. Bedecken Sie den Schokoladenfleck mit Zitronensaft, kurz einwirken lassen und dann mit kaltem (!) Wasser ausspülen. Die Waschmaschine gibt dem Fleck dann den Rest.
Alternative zu Zitronensaft: Waschbenzin. Bei empfindlichen Stoffen wie Samt oder Seide sollten Sie jedoch zunächst an einer unauffälligen Stelle testen, ob das Kleidungsstück farbecht ist.

3. Mit Gallseife gegen Schokolade angehen
Echte Fleckenexperten haben sie für Notfälle griffbereit im Putzmittelschrank: Die gute alte Gallseife. Gegen Schokoladenflecken hilft das bewährte Hausmittel, wenn Sie den Fleck zunächst mit klarem Wasser einsprühen und mit der Gallseife einreiben (am besten den Stoff zwischen die Finger nehmen zum Einarbeiten). Nach 10 Minuten Einwirkzeit kann das Ganze mit klarem Wasser wieder ausgepült werden, bevor es in die Waschmaschine geht.
Blutflecken aus Kleidung entfernen

4. Blutflecken entfernen

Wir Frauen haben es doch alle schon einmal erlebt, wenn einen morgens ein Blutfleck in der geliebten Pyjamahose überrascht. Ärgerlich!

Besonders heikel wird es, wenn es Blutflecken aus weißer Kleidung zu entfernen gilt. Unser Tipp: Aspirin! Weichen Sie das betroffene Kleidungsstück in einem (kalten!) Wasserbad ein und lösen Sie dann eine Kopfschmerztablette darin auf. Die Wundermittel für den Kopf sind Blutverdünner, auch bei Blutflecken in Kleidung. Danach geben Sie das Ganze noch einmal in die Waschmaschine.

Eingetrocknete Blutflecken lassen sich auch mit einem Flüßigwaschmittel vorbehandeln, doch nicht jedes Material reagiert darauf positiv: Wolle oder Seide können durch enzymhaltige Waschmittel Schaden nehmen.
Wie entfernt man Deo-Flecken aus Kleidung

5. Deoflecken entfernen

Hausmittel mal anders: Bei Deoflecken kann ein Gebissreiniger tatsächlich helfen! So einfach geht's:
1. Lösen Sie zwei Tabletten in 500ml (warmem!) Wasser auf.
2. Lassen Sie das Ganze für eine Stunde einweichen.
3. Anschließend wie gewohnt waschen.

Achtung, für Gebissreiniger und Säuren gilt: Lieber nur bei weißen Stoffen anwenden, damit die Farbe nicht ausbleicht.


Weitere effektive Hausmittel gegen Deoflecken: Zitronensäure, Backpulver, Essig und Gallseife (ideal für Wolle).

Fazit: Vor der chemischen Reinigung erst zu Hausmitteln greifen